Sie sind hier: Aktuelles » 

Nächster Dienstabend:

24. Oktober 2017 um 20:00 Uhr

Sandienst anfordern über dieses Formular

05. April 2017 Jahreshauptversammlung des DRK

Gau-Algesheim. Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des DRK Gau-Algesheim stand die Ernennung von Reinhard Dapper zum Ehrenbereitschaftsleiter.

Von Links: Anika Lamm, Bereitschaftsleiterin - Franz Josef Bischel, Ehrenbürger der Stadt und Ehrenvorsitzender – Reinhard Dapper, Ehrenbereitschaftsleiter und Stellv. Vorsitzender – Raimund Haus, Vorsitzender – Felix Schertel, Bereitschaftsleiter – Ulrike Theiß, Beigeordnete der Stadt.

Wie die jetzige Bereitschaftsleiterin Anika Lamm in ihrer Begründung hervorhob, ist Reinhard Dapper am 1.6.1967 beim Jugendrotkreuz eingetreten und wurde 1971 in die DRK-Bereitschaft übernommen. Von 1980 bis 2003 war er Erste-Hilfe-Ausbilder des DRK Kreisverbandes Mainz-Bingen und leitete gleichzeitig von 1980 bis Ende 2011 die Ausbildungskurse in Erster Hilfe für die Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim. 1981 wurde er zum Gruppenführer und 1986 zum Zugführer ernannt und seine Berufung zum Bereitschaftsleiter erfolgte 1990. Für seine vielfältigen und herausragenden Verdienste um das Rote Kreuz und die Bürgerschaft ehrte ihn die Stadt Gau-Algesheim 2009 als verdienten Bürger und 2013 der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz mit Verleihung der Verdienstmedaille. 2014 wählte ihn die Mitgliederversammlung zum stellvertretenden Ortsvorsitzenden und 2016 wurde er für 35 Dienstjahre als Führungs- und Leitungskraft im DRK-Kreisverband Mainz-Bingen geehrt. Seine Verdienste und sein ungewöhnlicher aktiver Einsatz fanden den ungeteilten Beifall der Jahreshauptversammlung. Ortsvereinsvorsitzender Raimund Haus verwies in seinem Rechenschaftsbericht auf die verschiedensten Aktivitäten, lobte den Einsatzwillen des aktiven Dienstes, die durchgeführten Blutspende-Aktionen, die positive Jugendarbeit, die andauernde Unterstützung der vielen DRK-Mitglieder durch die Zahlung ihres Mitgliedsbeitrages und der willkommenen Spenden. Insgesamt habe der DRK-Ortsverein im letzten Jahr eine sehr positive Entwicklung genommen. Der Haushalt und die Finanzen des Ortsvereins sind in Ordnung, wie sich aus den Berichten der Schatzmeisterin Heidi Grundl und dem Revisionsbericht von Heribert Janz ergab. Bereitschaftsleiterin Anika Lamm konnte von vielen Einsätzen des aktiven Dienstes berichten, von den zahlreichen betreuten Veranstaltungen, von geleisteten Einsatzstunden, den Übungsabenden und der Einsatzfreude der Aktiven. Felix Schertel und Tatjana Haus berichteten aus der Arbeit des Jugendrotkreuzes. Das JRK erhielt eine hohe Auszeichnung, es wurde in der Staatskanzlei in Mainz mit dem Jugendengagement-Preis für das Projekt „Helfen ist cool“ ausgezeichnet.

5. April 2017 00:00 Uhr. Alter: 202 Tage